Startseite ÖGU

Überblick Mobilitätsprogramme

Im angehängten Dokument finden Sie eine Zusammenschau von Programmen und anderen Hinweisen rund um das Thema ForscherInnen-Mobilität. Bei jeder Programmschiene haben wir auch gleich die zuständige Person/en im MedUni Wien Forschungsservice angeführt. Kontaktieren Sie uns sehr gerne bei Fragen!

Überblick Mobilitätsprogramme (PDF)

COST – European Cooperation in Science and Technology

COST finanziert Forschung nicht direkt, sondern unterstützt die Netzwerkbildung in allen Wissenschafts- und Technologiefeldern in Europa und weltweit. Gefördert werden wissenschaftliche Veranstaltungen, Reisekosten zu wissenschaftlichen Zwecken und Publikationen. Teilnahmeberechtigt sind Netzwerke bestehend aus mindestens 7 unterschiedlichen COST Mitgliedsstaaten, wovon mindestens 50% Länder mit niedriger Forschungsaktivität (Inclusiveness Target Countries) sein müssen. Am 27.09.2018 findet dazu ein Webinar „COST Antragstellung leicht gemacht!“ statt.

Deadline: 29.11.2018, 12:00

Anmeldung zum Webinar
Informationen zum COST Programm

FFG-Akademie: Termine für Trainings zu Horizon 2020

Die FFG Akademie hat ihre Veranstaltungstermine für das 2. Halbjahr 2018 bekanntgegeben. Das Angebot umfasst Trainings zur Projektentwicklung und Antragstellung sowie zum Projektmanagement in Horizon 2020.

Zu den Terminen

Horizon 2020 – Schwerpunkt kooperative Projekte: Webinar-Aufzeichnungen

Zur Vorbereitung auf die Antragstellung kooperativer Projekte in Horizon 2020, hielt die FFG einen Online-Trainingskurs ab. Die Aufzeichnungen der Webinare stehen nun online zur Verfügung.

zu den Aufzeichnungen (deutsch)

EDCTP: Calls für klinische Forschung geöffnet

Die European and Developing Countries Clinical Trials Partnership (EDCTP) fördert kollaborative, klinische Forschungsprojekte, die sich mit armutsbedingten Infektionskrankheiten befassen und in Subsahara-Afrika durchgeführt werden. Konsortien müssen sich aus Partnern europäischer Teilnehmerländer und solchen aus Sub-Sahara Afrika zusammensetzen. Die aktuellen Themen und Deadlines für die erste Stufe im zweistufigen Antragsverfahren sind:

  • Diagnostic tools for poverty-related diseases, Deadline: 11.10.2018
  • Advances in product development for effective prevention, treatment and management of co-infections and co-morbidities, Deadline: 18.10.2018
  • Strategic action for overcoming drug resistance in malaria, Deadline: 30.10.2018
  • Strategic action for the comparison, selection and development of malaria vaccine candidates, Deadline: 01.11.2018
  • Vaccines for diarrhoeal diseases or lower respiratory tract infection, Deadline: 30.10.2018
  • Capacity development to facilitate delivery and uptake of new or improved medical interventions in African health systems, Deadline: 11.10.2018

Informationen und Einreichung

Horizon 2020: Updates zum „Health“-Call 2019 und Webinare

Zur Ausschreibung 2019 im Programm „Health, demographic change and wellbeing“ in Horizon 2020 gibt es einen neuen, aktualisierten Draft. Bei Interesse an weiteren Details wenden Sie sich bitte an das Europabüro. Die Veröffentlichung der offiziellen Version wird im Juli 2018 erwartet (erste Deadlines bereits im Oktober 2018!).

Aktuelle Topicliste

Webinare – „Health“ und „Antragstellung“

Zu der bevorstehenden Health-Ausschreibung, aber auch allgemein zur Antragstellung in H2020 wurden und werden von der FFG Webinare abgehalten. Sowohl die Folien, als auch die Aufzeichnung der Präsentation stehen im Nachgang auf der Webseite der FFG zur Verfügung.

Aufnahme und Folien des “Health”-Webinars (englisch)
Anmeldung bzw. Aufnahme und Folien zur Antragstellung in H2020 (deutsch)

Horizon 2020: Der neue „Health“-Call 2019 – neue Topics und Webinar

Topics:

Für den kommenden „Health“-Calls 2019 sind überraschend noch neue Topics aufgenommen bzw. inhaltlich angepasst worden (aktuelle Liste im Anhang). Offizielle Veröffentlichung ist im Juni, die ersten Deadlines sind bereits im Oktober 2018! Die aktuelle Topicliste inkl. der 3 neuen Topics finden Sie im Anhang. Bei Interesse an weiteren Details wenden Sie sich bitte an das Europabüro.

Webinar (englisch):

In einem 90-minütigen Webinar stellt die FFG die Call-Topics sowie Erkenntnisse aus den und Analysen der letzten Calls vor. Die letzten 30 Minuten dienen dem Networking. ForscherInnen sind dazu eingeladen, ihre Expertise und Interessen für mögliche Anträge in 1-2 Minuten zu präsentieren (bei Registrierung bitte angeben). Es stellen sich auch ForscherInnen der „Jefferson Health Medical College/Thomas Jefferson University“ (USA) bzgl. möglicher Kooperationen vor (in “Health” können US-ForscherInnen zu selben Bedingungen wie EU-ForscherInnen teilnehmen).

Wann: 17.05.2018, 15:00 – 16:30

Information

Registrierung

Konferenz „ICT 2018“: Call for Participation geöffnet

Die Europäische Kommission, gemeinsam mit BMVIT und FFG, lädt zur wichtigsten europäischen IKT-Forschungs- und Innovationsveranstaltung „ICT 2018: Connect Europe – Imagine Digital“ nach Wien ein. Diese wird aus vier Hauptkomponenten bestehen, die sich mit dem Thema „Imagine Digital – Connect Europe“ befassen: Konferenz, Exhibition, Networking – Möglichkeiten und das Innovation Startup Forum. Der „Call for Participation“ für die ICT 2018 ist bereits geöffnet.

Wann & Wo: 04. – 06.12.2018, Wo: Austria Center Vienna

Information und Teilnahme

Handbuch für Drittmittelprojekte der MedUni Wien

Erfahren Sie Wissenswertes zur Abwicklung von Forschungsprojekten – von der Antragstellung bis zur Verwertung von Ergebnissen. Die organisatorischen Kenndaten der MedUni Wien, Regelungen zu Unterschriftsberechtigungen, Kostenersatz, „Overhead“, Investigator Initiated Trials, LOM, Erfindungen, Ethikanträge und Datenschutz werden ebenso abgehandelt wie die Personalanstellung, Vertragsgestaltung und finanzielle Abwicklung von Drittmittelprojekten.

Seit Jänner 2018 ist das „Handbuch für Drittmittelprojekte“ online verfügbar!

Übersicht medizinische Forschungsförderungen 2018

155-seitiges PDF mit medizinischen Forschungsförderungen, Preisen und Stipendien 2018.
Herausgegeben vom Verlag der Ärztekammer für Wien.

PDF (155 Seiten)

BMWFW: Marietta Blau-Scholarship for Studies Abroad

The Marietta Blau Scholarship supports PhD candidates at Austrian universities that want to spend 6 – 12 months abroad. The scholarship should be used to improve the applicant’s thesis by engaging in a suitable project abroad. The scholarship is 1500 € per month. At the time of the application, candidates should not have finished more than 6 semesters of their PhD (exceptions can be made for time spent on childcare, scientific employment at a University etc.).

Deadline: twice yearly, February 1st and September 1st
At the Meduni Wien Research Service, Benjamin Siart will be happy to help you with the application.

The OeAD holds webinars providing information and preparation for the application:
December 6th 2017: 13:00 – 15:00
December 19th 2017: 13:00 – 15:00 (scheduled to be in English)

Information, Application and Registration for the webinars

FWF: Programme Clinical Research

Funding will be available for projects in the field of non-commercial clinical research that are thoroughly described in terms of objectives and methods. Commercial organisations may not have a direct commercial interest in the results. Projects must involve human patients or healthy subjects and the aim must be to generate new scientific knowledge and insights that improve clinical practice and patient treatment.

Length: Max. 48 months; projects may be extended 6 months provided that no additional costs are incurred.
Grant Amounts: variable, depending on the individual project, but up to a max. of € 400,000 (incl. general costs)
Applications: accepted continuously, no application deadlines, in English

Information

FFG: Internships for Pupils – Four Weeks in Science and Technology

Talents internships for pupils aim to encourage girls and boys to follow natural sciences, and engineering and technology. Pupils have the opportunity to have an internship in various companies and scientific research institutions for four weeks during the summer time. Each internship is funded with 1.000 EUR.

Information

Aktuelle Ausschreibungen im INTRANET der MedUni Wien

Informationen zu folgenden und vielen anderen Ausschreibungen finden Sie im INTRANET, Bereich Forschung, Forschungsförderungen Ausschreibungen:

27.10.2016 | FWF: Frankreich – Neue Ausschreibung für bilaterale Projekte
10.11.2016 | ÖAW: DOC-Stipendium
11.11.2016 | ÖFG: Internationale Kommunikation
01.12.2016 | Med.–Wiss. Fonds des Bürgermeisters der BHSt Wien
16.12.2016 | FWF: Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen

Laufend | FWF: Einzelprojekte, Klinische Forschung, Mobilität, Publikationsförderung

Forschungsförderungen Ausschreibungen

News zu Horizon 2020 | Erfolgsquote | Brexit

  1. Strengere Vorauswahl in 1. Stufe – signifikant höhere Erfolgsquote in 2. Stufe!

Künftig wird bei der Evaluierung in 2-stufigen Verfahren in der 1. Stufe (in Säule 3, auch LEITs in Säule 2) ein „dynamischer“ Schwellenwert (dynamic treshold) angewendet: Nach erfolgter Begutachtung der 1. Stufe wird deren Schwellenwert so festgesetzt, dass das in der zweiten Stufe beantragte Gesamtbudget aller Anträge ungefähr dreimal so hoch ist wie das tatsächlich verfügbare Budget. Ziel: eine Erfolgsquote in der 2. Stufe von ca. 1:3!

  1. Brexit: Garantien für britische Teilnehmer an Horizon 2020

Britische Organisationen, die an EU-Projekten beteiligt sind (Koordinatoren, Partner), erhalten bereits bewilligte Förderungen auch nach dem EU-Austritt Großbritanniens. Dies sicherte der Schatzkanzler des Vereinigten Königreichs Philip Hammond zu.

Diese Garantien durch das britische Finanz- und Wirtschaftsministerium beziehen sich auch auf H2020 Projekte, die vor dem EU-Austritt beginnen (deren Grant Agreements vor dem EU-Austritt unterzeichnet werden).

» Garantie-Erklärung des Schatzkanzlers des Vereinigten Königreichs

Horizon 2020 – Entwurf des neuen Arbeitsprogramms „Health“

Das Arbeitsprogramm 2016/2017 für die Societal Challenge 1 „Health, demographic change and wellbeing“ wurde für die 2. Ausschreibungsrunde (Call 2017) neu überarbeitet. Es wird von der Europäischen Kommission in der finalen Version voraussichtlich am 26. Juli 2016 veröffentlicht. Ab dann ist auch das Einreichsystem /Participant Portal geöffnet.

Deadlines: zweistufige Topics: 04.10.2016 (Kurzantrag) | einstufige Topics: ab Januar 2017
Die Draftversion inkl. Topicliste erhalten Sie auf Anfrage vom Europabüro (europabuero@meduniwien.ac.at)

Webinar: Am 13. Juni 2016 (10:00-11:00) stellt die FFG in einem Webinar die neuen Call-Inhalte sowie Updates zum zweistufigen Verfahren und Lessons Learned vor.

FFG: Innovationsscheck Plus | Einreichung jederzeit möglich

Der Innovationsscheck Plus € 10.000,- ist ein Förderungsangebot für Klein- und Mittelunternehmen in Österreich mit dem Ziel, ihnen den vertiefenden Einstieg in eine kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit zu ermöglichen.
Mit dem Innovationsscheck Plus können sich die Unternehmen an Forschungseinrichtungen (außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Fachhochschulen und Universitäten) wenden und je nach Bedarf deren förderbare Leistungen bis zu einer Höhe von maximal € 12.500,- nach Zahlung eines 20%igen Selbstbehalts mit dem Scheck in der Höhe von € 10.000,- (Förderintensität 80 %) bezahlen.

Die Antragstellung erfolgt durch ein Klein- und Mittelunternehmen (KMU), welches den Scheck bei einer Forschungseinrichtung (FE) einlöst.

» INFOS UNTER: https://www.ffg.at/innovationsscheck10000