Startseite ÖGU

European Molecular Biology Organization (EMBO): Fellowships

Die EMBO-Fellowships unterstützen den Forschungsaustausch von Postdocs und DoktorandInnen in Laboratorien Europas bzw. weltweit. Internationaler Austausch muss ein Hauptmerkmal im Antragsprozess sein.

EMBO Long-Term Fellowships sind max. zweijährige Stipendien. BewerberInnen müssen zu Beginn des Stipendiums einen Doktortitel oder gleichwertigen Abschluss besitzen, der nicht älter als 2 Jahre alt sein darf.

Deadline: laufende Einreichung, jährlich zwei Bewertungsfristen: 2. Freitag im Februar und August, jeweils 14:00 CET
Informationen

EMBO Short-Term Fellowships dienen dem Forschungsaustausch zw. Laboratorien in European Molecular Biology Conference-Mitgliedstaaten, assoz. Mitgliedstaaten oder Kooperationspartnern. Dauer: bis zu 3 Monate. BewerberInnen: aktive ForscherInnen mit mind. 1 Jahr Forschungserfahrung auf Niveau PhD-Studierendem.

Deadline: laufende Einreichung, mind. 3 Monate vor dem Start empfohlen
Informationen

FFG Ausschreibungen zur Netzwerkbildung: „COIN-Netzwerke“ und „IraSME“

Diese Programme dienen der Netzwerkbildung von Unternehmen, v.a. KMUs. Nicht-wirtschaftliche Einrichtungen (z.B. Unis) können optional eingebunden werden. In den COIN-Netzwerken schließen sich österreichische Unternehmen zusammen; IraSME schreibt länderübergreifende Netzwerkbildung aus. Details zu den Programmen erfahren Sie im Forschungsservice der MedUni Wien.

Deadline Kurzdarstellung: 01.03.2019 (dient als Basis für GutachterInnenauswahl)

Deadline Vollantrag: 27.03.2018

Information

Einladung zur FFG-Infoveranstaltung an der MedUni Wien | 21.11.2018

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist die nationale Förderungsinstitution für unternehmensnahe Forschung und Entwicklung in Österreich. Die FFG verfügt aber auch für Universitäten sehr attraktive Förderschienen mit relativ hohen Förderchancen. Am 21.11. wollen wir Ihnen daher einen Überblick über einige Förderschienen bieten:

Themenoffene Projektförderungen | Vortragende: ExpertInnen der FFG

  • BRIDGE
  • Unternehmensprojekte (Basisprogramm Einzelprojekte, Early Stage)
  • Innovationsscheck
  • Eurostars

Humanressourcen & Karriereentwicklung | Vortragende: MA Forschungsservice

  • Praktika für Schülerinnen und Schüler
  • FEMtech Forschungsprojekte
  • Karriere-Grants

Themenschwerpunkte | Vortragende: MA Forschungsservice

  • benefit
  • Active and Assisted Living Programme (AAL Programme)
  • IKT der Zukunft

Wann & Wo: 21.11.2018, 14:00-16:15, Jugendstilhörsaal der MedUni Wien

Anmeldung unter forschungsservice@meduniwien.ac.at erbeten

FFG Akademie: Webinar zur Einreichung von Kurzanträgen

Viele Ausschreibungsthemen der aktuellen Horizon 2020 Calls 2019 nutzen in den kommenden Monaten zweistufige Einreichverfahren. Hier wird in einer ersten Stufe zunächst ein Kurzantrag von 10 Seiten eingereicht. Für ForscherInnen, die eine solche Einreichung planen, bietet die FFG Akademie das folgende Webinar an: „Kurzanträge 1. Stufe bei zweistufigen Einreichverfahren in Horizon 2020“. Im Fokus stehen kollaborative Projekte aus Säule 2 und 3 von Horizon 2020. TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Wann: 11.12.2018, 10:00-11:00 Uhr

Information und Anmeldung

FFG: Services bei ERC-Antragstellung

Zur Unterstützung von AntragstellerInnen bei der Vorbereitung auf einen ERC Consolidator Grant Antrag 2019 bietet die FFG den „Proposal check“ und die „Proposal Reading Days“ sowie ein Webinar an. Für einen Proposal Check wenden Sie sich bitte rechtzeitig an ylva.huber@ffg.at. Um erfolgreiche ERC-Anträge zu lesen, registrieren Sie sich bitte beim nächsten Proposal Reading Day.

Deadline Proposal Check: 13.01.2019

Proposal Reading Day: 06.12.2018, 13:00-14:00 Uhr, FFG, Sensengasse 1, 1090 Wien, Anmeldung notwendig

Webinar: 19.11.2018, Anmeldung Webinar

Call für Spitzenforschung: ERC Consolidator Grant

Der ERC (European Research Council) Consolidator Grant fördert herausragende WissenschafterInnen bei der Konsolidierung ihres eigenen Forschungsteams.

  • PI: Erstes Doktorat (PhD) muss am 01.01.2019 zw. 7–12 Jahre (mit Ausnahmen) zurückliegen (Achtung: MD gilt nicht als PhD-Äquivalent!)
  • Budget: bis max. 2 Mio. Euro für 5 Jahre
  • Call/Projekte: themenoffen, Grundlagenforschung, bahnbrechend – ambitioniert – machbar
  • Einziges Auswahlkriterium: wiss. Exzellenz des PIs und Projekts

Deadline: 07.02.2019, 17:00 CET

Informationen

FFG: Laura Bassi 4.0 – 1. Ausschreibung

Frauen gestalten chancengerechte Digitalisierung!

Das Programm Laura Bassi 4.0 richtet sich gezielt an Frauen, die Digitalisierung gestalten wollen. Es ermöglicht die Umsetzung von netzwerkbasierten inter- und transdisziplinärer Forschungs- und Innovationsvorhaben und soll durch Fokus auf chancengerechte Digitalisierung und Kooperation den Innovationsoutput österreichischer Unternehmen (insbesondere KMU) erhöhen. Gefördert werden Kooperationsnetzwerke, in denen Frauen mit Gestaltungsbereitschaft Digitalisierungsthemen mit hoher gesellschaftlicher Relevanz bearbeiten und damit zu mehr Chancengleichheit beitragen.

Projektkonsortium: mind. 1 Einrichtung für Forschung und Wissensverbreitung und mind. 4 Unternehmen (davon mind. 3 KMU). Die Förderung der ausländischen Partner beträgt maximal 20% der Gesamtförderung.
Deadline Kurzdarstellung: 18.01.2019 (im eCall; dient nur als Basis für Auswahl der GutachterInnen)
Deadline Vollantrag: 28.02.2019, 12:00 MEZ

Informationen

WWTF Call 2019: Informations- und Kommunikationstechnologien

Die neue zweistufige Ausschreibung des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) im Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologien 2019 ist geöffnet. Der Call ist mit 5,5 Mio. € dotiert. Das Fördervolumen pro Projekt liegt zwischen 200.000 € und 800.000 €.

Deadline Kurzanträge: 17.01.2019, 14 Uhr (online Submission System)
Deadline Vollanträge: 16.05.2019, 14 Uhr (auf Einladung)

Informationen

Informationsveranstaltung

Im Büro des WWTF findet zum aktuellen Call eine Informationsveranstaltung statt.

Wann & Wo: 04.12.2018, ab 14:00 Uhr / Schlickgasse 3, 1. Stock, Top 8, 1090 Wien

Anmeldung bis 03.12.2018 erbeten

Unterstützung an der MedUni Wien: Bitte wenden Sie sich bezüglich der Kostenplanung und anderer Fragen gerne an astrid.pils@meduniwien.ac.at

Bill & Melinda Gates Foundation: Call offen!

Die Ausschreibungen der „Grand Challenges Explorations“ fördern Innovationen, die zur Lösung von zentralen, weltumfassenden Problemen im Bereich Gesundheit und Entwicklung beitragen. Sehr kurze Anträge!

Die für ForscherInnen der MedUni vermutlich relevantesten Topics sind:

– Increasing Demand for Vaccination Services
Deadline: 14.11.2018, 11:30 PST

– Innovations Driving Programmatic Performance in Immunization: Service Experience and Data Use + Measurement
Deadline: 14.11.2018, 11:30 PST

– New Approaches for Manufacturing Gut Microbial Biotherapeutics
Deadline: 14.11.2018, 11:30 PST

– Application of Metagenomic Next Generation Sequencing to Detect and Identify Pathogen
Deadline: 05.12.2018, 11:30 PST

Information

Konferenz zu Personalisierter Medizin

Das Internationale Konsortium für Personalisierte Medizin (ICPerMed) organisiert eine Konferenz zum Thema „Personalised Medicine in Action“. Der Hauptfokus liegt auf der Präsentation von Best Practice -Beispielen zur erfolgreichen Umsetzung von „Personalisierter Medizin“ in der Praxis. Das endgültige Programm ist seit kurzem verfügbar. Die Registrierung für die Konferenz ist noch möglich, die Anzahl der Plätze ist jedoch begrenzt.

Wann und Wo: 20.-21.11.2018, dbb Forum in Berlin, Deutschland

Information und Teilnahme

Citizen Science Award 2019 – jetzt Projekt anmelden!

Ziel des Citizen Science Awards 2019 ist, BürgerInnen aller Altersklassen für Forschung und Innovation zu begeistern und zur aktiven Unterstützung zu animieren. Citizen Science- und wissenschaftlich ausgerichtete Open Innovation-Projekte, die von ö. Forschungseinrichtungen geleitet werden, sind eingeladen, sich für eine Teilnahme am Citizen Science Award 2019 anzumelden.

Deadline: 26.11.2018

Informationen und Online-Anmeldung

EDCTP2: Offene Calls

Die „European and Developing Countries Clinical Trials Partnership“ (EDCTP) fördert kollaborative, klinische Forschungsprojekte, die sich mit armutsbedingten Infektionskrankheiten befassen und in Subsahara-Afrika durchgeführt werden. 6 der derzeit 8 offenen Calls enden noch im Oktober, 2 im November:

– Ethics and regulatory capacities (Coordination and Support Actions (CSA))
Deadline: 22.11.2018

– Career Development Fellowships (Training and Mobility Actions (TMA))
Deadline: 27.11.2018

Informationen

IMI2 | Calls 15 und 16 geöffnet!

Inhaltlich reicht der Bogen von Hirnerkrankungen über immunvermittelte Krankheiten bis zum neuen „Antimicrobial resistance (AMR) Accelerator Programme“ (Medikamentenentwicklung zur Behandlung resistenter bakterieller Infektionen). Einreichverfahren: Call 15 – 2-stufig, Call 16 – 1-stufig.

Deadline Kurzanträge Stufe 1 Call 15, Vollanträge Call 16: 24.10.2018 (17:00)

Deadline Vollanträge Stufe 2 Call 15: 15.05.2019 (17:00)

Ausschreibung Call 15

Ausschreibung Call 16

Webinare zum Nachhören /-lesen

Von IMI wurde zu jedem Call-Topic sowie zu den Teilnahmebedingungen, Förderregeln, IPR und Beteiligungsmöglichkeiten für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) jeweils ein Webinar abgehalten. Die Aufzeichnungen, Präsentationen und TeilnehmerInnenlisten können online abgerufen werden.

Webinaraufzeichnungen

Überblick Mobilitätsprogramme

Im angehängten Dokument finden Sie eine Zusammenschau von Programmen und anderen Hinweisen rund um das Thema ForscherInnen-Mobilität. Bei jeder Programmschiene haben wir auch gleich die zuständige Person/en im MedUni Wien Forschungsservice angeführt. Kontaktieren Sie uns sehr gerne bei Fragen!

Überblick Mobilitätsprogramme (PDF)

COST – European Cooperation in Science and Technology

COST finanziert Forschung nicht direkt, sondern unterstützt die Netzwerkbildung in allen Wissenschafts- und Technologiefeldern in Europa und weltweit. Gefördert werden wissenschaftliche Veranstaltungen, Reisekosten zu wissenschaftlichen Zwecken und Publikationen. Teilnahmeberechtigt sind Netzwerke bestehend aus mindestens 7 unterschiedlichen COST Mitgliedsstaaten, wovon mindestens 50% Länder mit niedriger Forschungsaktivität (Inclusiveness Target Countries) sein müssen. Am 27.09.2018 findet dazu ein Webinar „COST Antragstellung leicht gemacht!“ statt.

Deadline: 29.11.2018, 12:00

Anmeldung zum Webinar
Informationen zum COST Programm

FFG-Akademie: Termine für Trainings zu Horizon 2020

Die FFG Akademie hat ihre Veranstaltungstermine für das 2. Halbjahr 2018 bekanntgegeben. Das Angebot umfasst Trainings zur Projektentwicklung und Antragstellung sowie zum Projektmanagement in Horizon 2020.

Zu den Terminen

Horizon 2020 – Schwerpunkt kooperative Projekte: Webinar-Aufzeichnungen

Zur Vorbereitung auf die Antragstellung kooperativer Projekte in Horizon 2020, hielt die FFG einen Online-Trainingskurs ab. Die Aufzeichnungen der Webinare stehen nun online zur Verfügung.

zu den Aufzeichnungen (deutsch)

Horizon 2020: Updates zum „Health“-Call 2019 und Webinare

Zur Ausschreibung 2019 im Programm „Health, demographic change and wellbeing“ in Horizon 2020 gibt es einen neuen, aktualisierten Draft. Bei Interesse an weiteren Details wenden Sie sich bitte an das Europabüro. Die Veröffentlichung der offiziellen Version wird im Juli 2018 erwartet (erste Deadlines bereits im Oktober 2018!).

Aktuelle Topicliste

Webinare – „Health“ und „Antragstellung“

Zu der bevorstehenden Health-Ausschreibung, aber auch allgemein zur Antragstellung in H2020 wurden und werden von der FFG Webinare abgehalten. Sowohl die Folien, als auch die Aufzeichnung der Präsentation stehen im Nachgang auf der Webseite der FFG zur Verfügung.

Aufnahme und Folien des “Health”-Webinars (englisch)
Anmeldung bzw. Aufnahme und Folien zur Antragstellung in H2020 (deutsch)

Horizon 2020: Der neue „Health“-Call 2019 – neue Topics und Webinar

Topics:

Für den kommenden „Health“-Calls 2019 sind überraschend noch neue Topics aufgenommen bzw. inhaltlich angepasst worden (aktuelle Liste im Anhang). Offizielle Veröffentlichung ist im Juni, die ersten Deadlines sind bereits im Oktober 2018! Die aktuelle Topicliste inkl. der 3 neuen Topics finden Sie im Anhang. Bei Interesse an weiteren Details wenden Sie sich bitte an das Europabüro.

Webinar (englisch):

In einem 90-minütigen Webinar stellt die FFG die Call-Topics sowie Erkenntnisse aus den und Analysen der letzten Calls vor. Die letzten 30 Minuten dienen dem Networking. ForscherInnen sind dazu eingeladen, ihre Expertise und Interessen für mögliche Anträge in 1-2 Minuten zu präsentieren (bei Registrierung bitte angeben). Es stellen sich auch ForscherInnen der „Jefferson Health Medical College/Thomas Jefferson University“ (USA) bzgl. möglicher Kooperationen vor (in “Health” können US-ForscherInnen zu selben Bedingungen wie EU-ForscherInnen teilnehmen).

Wann: 17.05.2018, 15:00 – 16:30

Information

Registrierung

Konferenz „ICT 2018“: Call for Participation geöffnet

Die Europäische Kommission, gemeinsam mit BMVIT und FFG, lädt zur wichtigsten europäischen IKT-Forschungs- und Innovationsveranstaltung „ICT 2018: Connect Europe – Imagine Digital“ nach Wien ein. Diese wird aus vier Hauptkomponenten bestehen, die sich mit dem Thema „Imagine Digital – Connect Europe“ befassen: Konferenz, Exhibition, Networking – Möglichkeiten und das Innovation Startup Forum. Der „Call for Participation“ für die ICT 2018 ist bereits geöffnet.

Wann & Wo: 04. – 06.12.2018, Wo: Austria Center Vienna

Information und Teilnahme