Startseite ÖGU

FFG: COMET Projects

COMET Projects aim to carry out high-quality research in science – industry collaboration. They are characterised by a medium-term perspective and clearly defined topics having the potential for further development. COMET Projects contribute to initiating product, process and service innovations. COMET Projects open access to the COMET Programme for new consortia and topics. They may also develop into COMET Centres over the long term.
Deadline (expected): 08.11.2017

Information

FWF: Programme Clinical Research

Funding will be available for projects in the field of non-commercial clinical research that are thoroughly described in terms of objectives and methods. Commercial organisations may not have a direct commercial interest in the results. Projects must involve human patients or healthy subjects and the aim must be to generate new scientific knowledge and insights that improve clinical practice and patient treatment.

Length: Max. 48 months; projects may be extended 6 months provided that no additional costs are incurred.
Grant Amounts: variable, depending on the individual project, but up to a max. of € 400,000 (incl. general costs)
Applications: accepted continuously, no application deadlines, in English

Information

FWF: Ausschreibung Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen

The FWF is offering extremely well qualified female scientists who are working towards a career in universities the chance of a two-stage funding for a total of six years. The career development programme for female scientists is divided into the Hertha Firnberg Programme for post-docs, which aims to support women at the start of their scientific careers, and the Elise Richter Programme for senior post-docs, which aim at providing the necessary qualifications to apply for professorial positions within Austria or abroad.
Deadline: 02.06.2017

Information

FFG: Internships for Pupils – Four Weeks in Science and Technology

Talents internships for pupils aim to encourage girls and boys to follow natural sciences, and engineering and technology. Pupils have the opportunity to have an internship in various companies and scientific research institutions for four weeks during the summer time. Each internship is funded with 1.000 EUR.

Information

ERA-Net E-RARE-3 Call 2017

Im Rahmen des Forschungsförderungsnetzwerks ERA-Net E-RARE-3 wurde eine weitere Ausschreibung mit dem Titel „Transnational research projects for innovative therapeutic approaches for rare diseases” veröffentlicht. Der Aufruf richtet sich an alle ForscherInnen, die auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen arbeiten. Ziel ist dabei die Förderung neuer grenzüberschreitender Kooperationen. Jeder Antrag muss von mind. 3, max. 6 Forschungsgruppen aus mind. 3 verschiedenen teilnehmenden E-RARE-Partnerländern getragen werden, wobei ein gemeinsames Dokument von der/dem ProjektkoordinatorIn beim zentralen Call-Sekretariat einzureichen ist.

Deadline pre-proposal: 01.02.2017 / Deadline Vollanträge: 02.06.2017

Informationen

IMI: New online portal – Help Shaping New Calls/Stakeholder Forum

IMI (“Innovative Medicine Initiative”, a joint undertaking between EU and EFPIA) has set up a new online portal for the submission of ideas for IMI projects. Ideas can be submitted any time (no cut-off dates!); they will be reviewed and feedback will be provided. If an idea is supported either by one of the thematic Strategic Governing Groups or by the IMI Strategy Group (“InnoMedS”), it may be developed and incorporated into an IMI2 topic. In that case you are not excluded from submission of a project proposal in this topic, as in most cases the ideas form only single aspects of a future topic.
Information and Online portal

Missed the IMI Stakeholder Forum? At the Stakeholder Forum 2016 in Brussels (28.-29.09.2016) the workshops focused – among others – on IMI’s future calls for proposals.
Presentations and video recordings

Aktuelle Ausschreibungen im INTRANET der MedUni Wien

Informationen zu folgenden und vielen anderen Ausschreibungen finden Sie im INTRANET, Bereich Forschung, Forschungsförderungen Ausschreibungen:

27.10.2016 | FWF: Frankreich – Neue Ausschreibung für bilaterale Projekte
10.11.2016 | ÖAW: DOC-Stipendium
11.11.2016 | ÖFG: Internationale Kommunikation
01.12.2016 | Med.–Wiss. Fonds des Bürgermeisters der BHSt Wien
16.12.2016 | FWF: Karriereentwicklung für Wissenschafterinnen

Laufend | FWF: Einzelprojekte, Klinische Forschung, Mobilität, Publikationsförderung

Forschungsförderungen Ausschreibungen

News zu Horizon 2020 | Erfolgsquote | Brexit

  1. Strengere Vorauswahl in 1. Stufe – signifikant höhere Erfolgsquote in 2. Stufe!

Künftig wird bei der Evaluierung in 2-stufigen Verfahren in der 1. Stufe (in Säule 3, auch LEITs in Säule 2) ein „dynamischer“ Schwellenwert (dynamic treshold) angewendet: Nach erfolgter Begutachtung der 1. Stufe wird deren Schwellenwert so festgesetzt, dass das in der zweiten Stufe beantragte Gesamtbudget aller Anträge ungefähr dreimal so hoch ist wie das tatsächlich verfügbare Budget. Ziel: eine Erfolgsquote in der 2. Stufe von ca. 1:3!

  1. Brexit: Garantien für britische Teilnehmer an Horizon 2020

Britische Organisationen, die an EU-Projekten beteiligt sind (Koordinatoren, Partner), erhalten bereits bewilligte Förderungen auch nach dem EU-Austritt Großbritanniens. Dies sicherte der Schatzkanzler des Vereinigten Königreichs Philip Hammond zu.

Diese Garantien durch das britische Finanz- und Wirtschaftsministerium beziehen sich auch auf H2020 Projekte, die vor dem EU-Austritt beginnen (deren Grant Agreements vor dem EU-Austritt unterzeichnet werden).

» Garantie-Erklärung des Schatzkanzlers des Vereinigten Königreichs

Horizon 2020 – Entwurf des neuen Arbeitsprogramms „Health“

Das Arbeitsprogramm 2016/2017 für die Societal Challenge 1 „Health, demographic change and wellbeing“ wurde für die 2. Ausschreibungsrunde (Call 2017) neu überarbeitet. Es wird von der Europäischen Kommission in der finalen Version voraussichtlich am 26. Juli 2016 veröffentlicht. Ab dann ist auch das Einreichsystem /Participant Portal geöffnet.

Deadlines: zweistufige Topics: 04.10.2016 (Kurzantrag) | einstufige Topics: ab Januar 2017
Die Draftversion inkl. Topicliste erhalten Sie auf Anfrage vom Europabüro (europabuero@meduniwien.ac.at)

Webinar: Am 13. Juni 2016 (10:00-11:00) stellt die FFG in einem Webinar die neuen Call-Inhalte sowie Updates zum zweistufigen Verfahren und Lessons Learned vor.

Innovative Medicines Initiative (IMI2): Calls and Webinars

The goal of the IMI2 programme is to develop next generation vaccines, medicines and treatments.
The calls 7 and 8 are – as already announced – open now! From 11.-29. January 2016 the IMI office will hold webinars on each topic as well as on IMI2 rules and procedures. Registration is free but obligatory! Presentations and Q&A of the webinars are usually recorded and available for download at the homepage afterwards.

Call 7 (two-stage) – Deadline for first stage proposal: 17.03.2016
Call 8 / Ebola+ (single stage) – Cut-off dates: 16.03./15.09.2016, 16.03./14.09.2017, 15.03.2018

Information on Call 7 and Call 8

FFG: Innovationsscheck Plus | Einreichung jederzeit möglich

Der Innovationsscheck Plus € 10.000,- ist ein Förderungsangebot für Klein- und Mittelunternehmen in Österreich mit dem Ziel, ihnen den vertiefenden Einstieg in eine kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit zu ermöglichen.
Mit dem Innovationsscheck Plus können sich die Unternehmen an Forschungseinrichtungen (außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Fachhochschulen und Universitäten) wenden und je nach Bedarf deren förderbare Leistungen bis zu einer Höhe von maximal € 12.500,- nach Zahlung eines 20%igen Selbstbehalts mit dem Scheck in der Höhe von € 10.000,- (Förderintensität 80 %) bezahlen.

Die Antragstellung erfolgt durch ein Klein- und Mittelunternehmen (KMU), welches den Scheck bei einer Forschungseinrichtung (FE) einlöst.

» INFOS UNTER: https://www.ffg.at/innovationsscheck10000