Startseite ÖGU

Universitätsprofessur für Unfallchirurgie / Hannover (D)

  • Vollzeit
  • Hannover

Webseite Medizinische Hochschule Hannover

An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ist in der Klinik für Unfallchirurgie eine Universitätsprofessur für Unfallchirurgie (Nachfolge Prof. Dr. Christian Krettek) im außertariflichen Angestelltenverhältnis oder Beamtenverhältnis entsprechend BesGr. W 3 BBesO zum 01.10.2021 neu zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber muss das gesamte Gebiet der Unfallchirurgie in Forschung, Lehre und Krankenversorgung kompetent vertreten. Ihr/Ihm wird die Leitung der Unfallchirurgischen Klinik und Poliklinik übertragen.

Es werden umfassende Erfahrungen in der operativen und konservativen Unfallchirurgie sowie in der Intensiv-, Notfallund Rettungsmedizin erwartet. Die Bewerberin/der Bewerber muss Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sein, die Zusatzweiterbildung spezielle Unfallchirurgie aufweisen sowie die Voraussetzungen für die Zulassung zum Durchgangsarzt und Schwerstverletzungsartenverfahren der BG erfüllen. Die Voraussetzungen für die Leitung eines überregionalen Traumazentrums sowie Erfahrungen in der Tumorchirurgie sollten
vorliegen. Die Zusatzweiterbildung in der chirurgischen Intensivmedizin und die Qualifikation zum leitenden Notarzt sind erwünscht. Ein langfristiges Konzept für die unfallchirurgische
Forschung wird erbeten. Es ist erwünscht, dass sich die Kandidatin/der Kandidat in die Forschungsschwerpunkte der MHH einbringt und im Niedersächsischen Zentrum für Biomedizintechnik,
Implantatforschung und Entwicklung (NIFE) mitarbeitet.

Besonderes Engagement in der studentischen Lehre, auch in fächerübergreifenden Lehrveranstaltungen nach der neuen Approbationsordnung Humanmedizin im Modellstudiengang „HannibaL“ der MHH, wird vorausgesetzt.

Die Bewerberin/ der Bewerber sollte in besonderem Maße Führungsqualitäten und Führungserfahrung nachweisen können, teamorientiert sein und einen kommunikativen Führungsstil vertreten.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die MHH strebt eine Erhöhung des Anteils von Professorinnen an und fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerberinnen/Bewerber müssen die Einstellungsvoraussetzungen gem. § 25 Niedersächsisches Hochschulgesetz erfüllen. Einzelheiten können auf Anfrage erläutert werden.

Bewerbungen in Schrift- und elektronischer Form mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen, wissenschaftlichem und klinischem Werdegang, Operationskatalog, vollständigem Nachweis der
Lehrerfahrung, Vorlage eines Forschungs- und Lehrkonzeptes sowie eines Personalführungs- und Gleichstellungskonzeptes (unter Berücksichtigung geschlechtersensibler Inhalte) und mit
vollständigem, gegliedertem Schriftenverzeichnis mit einer Auswahl von Sonderdrucken der fünf wichtigsten Publikationen werden bis 16.09.2020 erbeten an den

Präsidenten der Medizinischen Hochschule
Hannover, Carl-Neuberg-Str. 1, D-30625 Hannover

(Bewerbungen per E-Mail an: Barlach.Sabine@mh-hannover.de)

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an Barlach.Sabine@mh-hannover.de